Cookies

Cookie-Nutzung

Rowenta Feuerzeuge: deutsche Traditionstechnik für die Hosentasche

Rowenta Rowenta – dieser Name steht für Tradition und höchste Qualität. Hier findest du eine Vielzahl an Feuerzeugen, die sich nicht nur durch ihre robuste Hülle, sondern vor allem durch ihre Funktionalität auszeichnen. Hier gibt es Taschenfeuerzeuge, Tischfeuerzeuge, Gas- und Benzinfeuerzeuge und überhaupt alles, was du in deinem Alltag brauchst. In meinem Ratgeber habe ich mich einmal genauer mit dem Thema Rowenta beschäftigt. Hier findest du alle Informationen, die du für die Auswahl brauchst.
Feuerzeug.org
  • wie Rowenta so erfolgreich geworden ist
  • welche Besonderheiten sie aufweisen
  • wie du sie richtig befüllst & pflegst
  • wie du die Flamme verstellst

Rowenta Feuerzeuge Test & Vergleich 2018

Top-Themen: Geschichte, die 3 beliebtesten, AuffüllenFAQ

Das Sortiment von Rowenta umfasst eine Vielzahl von Benzin- und Gasfeuerzeugen. Sie zeichnen sich vor allem durch ihre schlanke Quaderform aus, die für viele Feuerzeuge der 30er und 50er Jahre typisch ist. Der Betätigungsknopf ist dabei in der Regel besonders lang, schmal und abgerundet ausgeführt. So lässt er sich besonders einfach betätigen. Der Mechanismus funktioniert dabei immer gleich. Wenn man den Schalter nur ein bisschen betätigt, öffnet sich die Klappe über der Brennerdüse. Wenn man den Schalter noch weiter herunterdrückt, wird der Funken erzeugt.

Bei manchen Feuerzeugen wie dem Rowenta Electronic kommen auch Batteriezündungen zum Einsatz. Dabei öffnet der Zündknopf gleichzeitig die Düse. Sie schließt sich erst wieder, wenn das Feuerzeug zurück auf den Tisch gestellt wird. Sie sind nicht wie die meisten anderen Modelle mit dem für Rowenta typischen Schwingdeckel ausgestattet.

Unterschiede zwischen Rowenta Gas- und Benzinfeuerzeugen

Feuerzeug und Streichhölzer mit WesternhintergrundIm Innern der Gasfeuerzeuge befindet sich ein Reservoir mit unter Druck stehendem Butan. Sobald du den Betätigungsknopf drückst, wird die Düse geöffnet. Das Gas tritt aus und wird mit Luft verwirbelt. Dadurch entsteht ein entflammbares Gemisch. Entzündet wird es über einen Funken, der durch die Betätigung des Reibrads am Feuerstein entsteht.

Bei einem Benzinfeuerzeug wird das Brennmaterial anders aufbewahrt. Hier befindet sich ein Wattepad im Innern. Es saugt das Benzin auf und leitet es über den Docht in den Brennraum. Damit das Feuerzeug gut zündet, ist es wichtig, dass die Watte richtig mit Benzin getränkt ist. Ein kleiner Nachteil besteht hierbei darin, dass ein klein wenig Benzin immer an der Luft verdunstet. Deswegen muss man hier ein wenig öfter nachfüllen als bei einem Gasfeuerzeug.

Formen und Materialauswahl

In der Form ähneln die meisten frühen Rowenta Feuerzeuge heutigen Tischfeuerzeugen. Sie sind jedoch kleiner ausgeführt. In der Regel beläuft sich die Fläche auf 5 x 5 cm. Die Kopfmechanik ist je nach Modell abnehmbar. So wird das Feuerzeug befüllt und der Feuerstein gewechselt. Bei manchen Ausführungen befinden sich die Schrauben zum Öffnen und das Ventil zum Befüllen auch auf der Unterseite.

Bei der Materialauswahl vertraut man bei Rowenta nur auf solide Qualität. Hier kommt hochwertiges Stahlblech zum Einsatz. Dabei kann man sich zwischen verchromten, satinierten und auch vergoldeten Varianten entscheiden. So weißt du, dass du lange Freude an deinem Feuerzeug hast. Die Lebenserwartung eines Rowenta Feuerzeugs beträgt bei guter Pflege mehrere Jahrzehnte. Damit ist es eine echte Wertanlagen und für Sammler und Liebhaber geeignet.

Neuere Modelle findest du auch mit Materialien wie Carbon. Hier profitierst du nicht nur von einer besonders langen Haltbarkeit, sondern auch noch von einem besonders geringen Gewicht.

Die Produktpalette von Rowenta

Im Laufe der Jahrzehnte hat Rowenta seine Produktpalette stark erweitert. Zu dem klassischen Herrenfeuerzeug, das von 1948 bis 1957 hergestellt wurde, kamen mit den Jahren immer mehr hochwertige Designs für Damen, für den Tisch, für den Outdoor-Einsatz und für viele weitere Ansprüche. Die wichtigsten Feuerzeuge habe ich dir in dieser Liste einmal zusammengefasst. Im vorletzten Abschnitt habe ich dir auch noch einmal ein paar Links mit Seiten eingefügt, auf denen du dich über die Besonderheiten der einzelnen Modelle informieren kannst.

  • Rowenta Top
  • Rowenta Snip
  • Rowenta Milano
  • Rowenta Butler
  • Rowenta Country
  • Rowenta Picco
  • Rowenta Awl 10
  • Rowenta Pic As
  • Rowenta Snap
  • Rowenta GasSnip
  • Rowenta Electronic
  • Rowenta Solartronic II

Die 3 beliebtesten Rowenta Feuerzeuge

Stabfeuerzeug – Rowenta "der Stab"

(10 Rezensionen)
Stabfeuerzeug – Rowenta

Besonderheiten

  • hochwertiger Metall-Look
  • besonders gut geeignet, um schwer zugängliches Brenngut wie tiefe Kerzen oder Kaminholz zu entzünden
  • einfache Betätigung durch Entzünden der Vorderschale
Dieses Feuerzeug ist genau das Richtige für dich, wenn du gerne grillst oder Kerzen anzündet. Nutzer schätzen hier vor allem die leichte Bedien- und Befüllbarkeit. In vielen Rezensionen werden weiterhin die solide Metallqualität und das angenehm schwere Handgefühl hervorgehoben. Gleichzeitig wird betont, dass es sich um ein Feuerzeug für die höhere Preisklasse handelt. Das ist wirklich etwas für dich, wenn du Wert auf hochwertige Qualität liegst, an der du viele Jahre deine Freude hast.
Amazon.de
inkl 19% MwSt

Rowenta "Butler Slim"

(6 Rezensionen)
Rowenta

Besonderheiten

  • besonders schlankes Design zum Erreichen von schwer zugänglichem Brenngut
  • Material: Metall
  • leicht bedienbarer Schieberegler
  • vielseitige Einsetzbarkeit
Auch bei diesem Feuerzeug von Rowenta überzeugt die Materialqualität. Hier hältst du ein echtes Highlight in Händen, auf das du dich jederzeit verlassen kannst. Dabei ist es nicht zuletzt der hohe Griffkomfort, der zu seiner Beliebtheit beiträgt. Auch die einfache Flammenregulierung hat zur Beliebtheit beigetragen.
Amazon.de
inkl 19% MwSt

Tipps & Tricks für dein Rowenta Feuerzeug

Mann zündet Pfeife mit Feuerzeug anDamit du lange Freude an deinem Rowenta Feuerzeug hast, ist es wichtig, dass du ein paar Tricks kennst. An dieser Stelle habe ich dir deshalb einmal zusammengefasst, wie du dein Feuerzeug richtig auffüllst, pflegst und bei Bedarf reparierst.

Dein Rowenta Feuerzeug richtig auffüllen – so geht’s

Wie dein Feuerzeug richtig aufgefüllt wird, hängt einerseits von der Bauart und andererseits davon ab, ob es mit Gas oder Benzin gefüllt ist. Schauen wir uns den Befüllvorgang zunächst einmal für die Gasfeuerzeuge an.

Bei den Gasfeuerzeugen befindet sich meistens ein Ventil an der Unterseite. Dort drückst du den Adapter deines Gasnachfüllbehälters auf, sodass das Gas hereinfließen kann. Es empfiehlt sich hierbei, öfter mal an- und abzusetzen. Vorteilhaft ist es außerdem immer, wenn du das Feuerzeug vorher ein wenig im Kühlschrank aufbewahrt und den Gasbehälter auf Handtemperatur gebracht hast. Dadurch kommt es zu einer Volumenänderung, die das Einfüllen leichter macht. Zum Befüllen kannst du entweder das Colibri-Feuerzeuggas oder generell ein Universal-Feuerzeuggas verwenden. Wichtig ist hierbei nur, dass der Adapter passt.

Bei Benzinfeuerzeugen funktioniert das Ganze anders. Hier musst du das Feuerzeug zuerst aus seiner Hülle herausnehmen. Wie das funktioniert, ist von Modell zu Modell unterschiedlich. Entweder ziehst du es einfach nach oben heraus oder du musst erst eine Schraube lösen. In jedem Fall befindet sich im Innern ein Wattepad, in das das Benzin eingefüllt wird. Drücke den Benzinbehälter hierbei immer so lange, bis das Pad vollständig gesättigt ist. Danach lässt du das Ganze einziehen und gibst noch einmal Benzin nach. Je nach Größe kannst du das 4 – 5 Mal wiederholen.

So verstellst du die Flamme

Auch beim Verstellen der Flamme gibt es bei Rowenta Feuerzeugen bauartbedingt Unterschiede. Beim klassischen Modell befindet sich das Stellrad an der Oberseite unter der Brennkammer. Man kann es nicht übersehen. Wenn sich an der Stelle kein Mechanismus zum Verändern der Flammengröße befindet, ist er meistens auf der Unterseite. Zum Betätigen brauchst du nur einen Schraubenzieher.

Was tun, wenn das Feuerzeug nicht funktioniert?

Vor allem ältere Feuerzeuge können schnell einmal nicht mehr funktionieren. In der Regel liegt aber kein Defekt vor. Meistens sind nur ein paar Handgriffe notwendig.

Wichtig ist zunächst einmal, dass das Feuerzeug sauber ist. Viele Probleme kommen nämlich schlichtweg daher, dass die Düse oder der Brennraum ist sind. Nutze hier am besten ein Wattestäbchen, das du mit Feuerzeugbenzin tränkst. Damit kommst du gut in die Zwischenräume und kannst das Feuerzeug gut von Rußrückständen  befreien. Reinige bei der Gelegenheit am besten auch gleich noch das Reibrad.

Wenn das Feuerzeug nach dem Aufladen nicht funktioniert, kann es sein, dass der Feuerstein durch das Benzin nass geworden ist. In diesem Fall solltest du einfach 20 Minuten warten. In dieser Zeit kann er trocknen. Sollte das Feuerzeug auch dann nicht zünden, kann es auch sein, dass der Feuerstein aufgebraucht ist. In diesem Fall solltest du einen neuen einsetzen.

Wenn tatsächlich etwas Schwerwiegenderes kaputt ist, solltest du dich an ein Sammlerforum wenden. Da das Unternehmen nicht mehr existiert, gibt es keinen offiziellen Support und keine Ersatzteile mehr. Viele Sammler haben aber noch größere Restbestände, sodass du hier bestimmt fündig wirst.

Die Geschichte von Rowenta

Silberfarbendes aufgeklapptes FeuerzeugRowenta ist ein echtes deutsches Traditionsunternehmen. Seine Erfolgsgeschichte begann bereits im Jahr 1884. Damals gründete Robert Weintraud mit seinen Freunden Heyne und Aulmann die Weintraud & Comp in Offenbach am Main. Damals beschränkte sich die Produktion noch auf Beschläge und Gürtelschnallen für die große Lederindustrie, die ebenfalls im Ort ansässig war.

Seinen heutigen Namen bekam das Unternehmen im Jahr 1909. Es ist eine Abkürzung von Robert Weintraud. In dieser Zeit weitete das Unternehmen sein Portfolio auch deutlich aus. Schon im Jahr 1913 wurde ein Markennamenschutz für Kochgeräte, Wärmeapparate, elektrische Heizflächen und viele weitere Geräte beantragt. Großen Erfolg hatten beispielsweise die Bügeleisen, Kaffeemaschinen und Wasserkocher des Unternehmens. Einen herben Rückschlag gab es allerdings im Zweiten Weltkrieg, als das Rowenta-Werk beinahe völlig zerstört wurde.

Schon bald nach dem Krieg wurde die Produktion allerdings wieder aufgenommen. Im Jahr 1948 erweiterte man das Sortiment schließlich ein weiteres Mal und fertigte von da an auch Feuerzeuge. Ein Jahr später folgte das erste Bügeleisen mit Temperaturregler und Thermoastat. Im Jahr 1952 erschien schließlich das berühmte Herrenfeuerzeug „Snip“ auf dem Markt. 11 Jahre später kam das „Men-Feuerzeug“ heraus, das sogar mit dem Preis des Museum of Modern Art ausgezeichnet wurde. Zu dieser Zeit entstanden auch zahlreiche Niederlassungen und Tochtergesellschaften.

Im Jahr 1982 wurde die Feuerzeugsparte an die Gebrüder Heinemann KG in Hamburg verkauft. In den folgenden Jahren wurde Rowenta verkauft. Die Tochter Rowenta USA entstand. Nach weiteren Übernahmen wurde die Produktion im Jahr 1997 schließlich komplett eingestellt. Sämtliche Fabrikhallen wurden abgerissen und das Gelände zu einem Gewerbegebiet ausgebaut.

Fragen, die mir häufig gestellt werden

FrageAntwort
Wo kann ich Rowenta Feuerzeuge kaufen?
  • Es gibt sie heute nur noch in Restbeständen und bei privaten Sammlern.
Kann ich Rowenta Feuerzeuge nachfüllen?
  • Ja 🙂

Fazit

Bei Rowenta bekommst du echte deutsche Traditionsqualität geboten. Hier überzeugen die Feuerzeuge mit ihren eleganten Designs und ihrer robusten Ausstattung. Doch damit nicht genug! Mit ihrer ungewöhnlichen Form sorgen Sie dafür, dass du mit Sicherheit den einen oder anderen Blick auf dich ziehst, wenn du damit etwas anzündest. Darüber hinaus sind Rowenta Feuerzeuge echte Sammlerobjekte. Hier kannst du dir sicher sein, dass sie mit der Zeit deutlich im Wert steigen werden.

Weiterführende Links

Inhaltsverzeichnis

nach oben