Cookies

Cookie-Nutzung

Gasfeuerzeuge – die praktischen Begleiter für den Alltag

Hallo und herzlich willkommen bei meinem kurzen Ratgeber. Hier erfährst du alles, was du über Gasfeuerzeuge wissen musst. Dabei lernst du nicht nur die Funktionsweise und die verschiedenen Ausstattungen kennen, sondern siehst auch, welche Hersteller die besten sind, worauf es bei der Auswahl ankommt und wie du das richtige Gasfeuerzeug für dich findest. Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen.
Feuerzeug.org
  • wie ein Gasfeuerzeug funktioniert
  • was für Arten es gibt
  • worauf es bei der Auswahl ankommt
  • darauf musst du achten!

Gasfeuerzeuge Test & Vergleich 2018

Top-Themen: Funktion, Kaufkriterien, Hersteller, Top 3, Pflege & Wartung

Was ist ein Gasfeuerzeug und wie funktioniert es

Robustes Gasfeuerzeug aus MetallBei Gasfeuerzeugen unterscheidet man verschiedene Bauformen. Die Unterschiede betreffen dabei sowohl die Funktionsweise und den Aufbau der Düse als auch die Art der Funkenerzeugung. Schauen wir uns die verschiedenen Arten einmal etwas genauer an.

Verschiedene Arten der Flammenerzeugung

Bei der Flammenerzeugung unterscheidet man drei verschiedene Arten, den Diffusionsbrenner, den Teilvormischbrenner und den Vormischbrenner. Alle funktionieren mit demselben Gas, weisen aber einige Besonderheiten auf. Schauen wir sie uns einmal etwas genauer an.

ErzeugungsartBeschreibung
Diffusionsbrenner
  • Bei dieser Art gelangt der Brennstoff über ein Reduzierventil aus dem Gehäuse in die Düse des Brenners. Das Ganze geschieht unter hohem Druck. Sobald das Gas austritt, gelangt Luft hinzu, wodurch das Gemisch brennbar wird. Durch einen Funken wird es schließlich entzündet.
Teilvormischbrenner
  • Teilvormischbrenner zeichnen sich durch ihre höhere Brenntemperatur und ihre Flammenbeständigkeit aus, durch die sie besonders für den Outdoor-Einsatz geeignet sind. Möglich wird dies dank einer Schraubenfeder, die sich direkt am Düsenauslass befindet. Dadurch wird nämlich schon vor dem eigentlichen Verbrennungsvorgang Luft angesaugt, die den Düsenquerschnitt zum Entzündungsort hin verkleinert. Hier entsteht eine eher bläuliche Flamme.
Vormischbrenner
  • Als Drittes gibt es noch die Vormischbrenner. Hier gibt es eine besonders große Öffnung für die Luftzufuhr, wodurch die Luft schon am Düseneingang eingesaugt und mit dem Gas verwirbelt wird. Man unterscheidet hierbei zwei Formen, den Ikari- und den Katalyse-Brenner. Bei der auch als Jet-Flame-Feuerzeug bekannten Ikari-Variante entsteht eine nichtleuchtende blaue Flamme mit besonders geringem Querschnitt. Sie ist teilweise sogar für Lötarbeiten geeignet. Katalysebrenner sind mit einem Reaktionsgitter bzw. einem gewendelten Draht ausgestattet, der sich 0,5 cm oberhalb des Düsenauslasses befindet. Durch starke Erhitzung und die damit verbundene katalytische Verbrennung sorgt diese Technik für eine Wiederentzündung des Gases, wodurch eine besonders starke Brennleistung entsteht. Damit ist dieses Feuerzeug auch für den Einsatz bei Wind und Regen geeignet.

Die Zündmechanismen

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist der Zündmechanismus. Hier unterscheidet man zwei Formen, die Ausführung mit Reibrad und die piezoelektrische Variante.

ZündmechanismusBeschreibung
Reibrad
  • Das ist die klassische Ausführung. Hier besteht das Feuerzeug im Wesentlichen aus drei Teilen, dem Verschlussventil, dem Reibrad und der Feuerstein. Durch das Reibrad werden kleine Stücke aus dem Feuerstein herausgerissen. Dabei entstehen Funken, die das austretende Gemisch aus Luft und Gas entzünden. Die Zündsteine bestehen meistens aus Cereisen. Feuerzeuge dieser Fertigungsart erfordern ein klein wenig Übung, da man mit einer Daumenbewegung den Ventilverschloss öffnen und das Reibrad betätigen muss.
Piezoelektrisch
  • Bei diesen Feuerzeugen funktioniert die Bedienung ein wenig anders. Hier wird durch die Betätigung des Schalters ein kleiner Schlagbolzen betätigt, der gegen einen piezoelektrischen Kristall schlägt. Das ist in vielen Fällen Quarz. Durch den Schlag verändert sich wiederum die Elektronenstruktur, was zur Induktion einer Spannung und zur Entzündung des Gases führt. Die Berührung ist dabei trotz der hohen Spannung ganz ungefährlich. Der Schlag selbst wird mit einem praktischen Liftarm ausgeführt, den man mit dem Daumen betätigt.
Übrigens: Erfunden wurde das Gasfeuerzeug im Jahr 1935 durch den Franzosen Henri Pingeo. Indem er die Ventiltechnik der damals verbreiteten Benzinfeuerzeuge verbesserte, war es ihm möglich, die kleinen dicht schließenden Tanks mit Gas zu füllen. Der Aufwand für die Herstellung war allerdings sehr groß, da die Zündung präzise mit der Öffnung des Gasventils abgestimmt werden musste. So dauerte es noch bis zum Jahr 1947, bis die Technik so weit ausgereift war, dass der französische Feuerzeugfabrikant Marcel Quercia die ersten Gasfeuerzeuge auf den Markt bringen konnte.

Verschiedene Materialien

Junge Frau zündet Zigarette mit FeuerzeugZu guter Letzt findest du ein Gasfeuerzeug nicht nur mit unterschiedlichen Zündmechanismen, sondern auch noch aus verschiedenen Materialien. Die meisten im Handel erhältlichen Modelle bestehen aus Kunststoff. Sie bieten den Vorteil, dass sie preiswert sind und bei Bedarf schnell ersetzt werden können. Wenn du es etwas edler und repräsentativer magst, solltest du dich für eine Ausführung aus Metall entscheiden. Sie sind in vielen raffinierten Chrom- und Silber-Ausführungen erhältlich. Vor allem Sturmfeuerzeuge für den Outdoor-Einsatz überzeugen mit ihrer Robustheit und ihrer Eleganz.

Vor- und Nachteile eines Gasfeuerzeugs

Ein Gasfeuerzeug bietet viele Vorteile, hat aber auch einen kleinen Nachteil. In dieser kurzen Tabelle habe ich dir die wichtigsten einmal kurz zusammengefasst.

VorteileNachteile
  • geschmacksneutral beim Anzünden von Zigarren
  • viele preisgünstige Ausführungen erhältlich
  • leicht nachzufüllen
  • in großer Auswahl, mit vielen verschiedenen Materialien und Mechanismen erhältlich
  • funktionieren bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt nicht mehr richtig, weil Dampfdruck des Gases abnimmt

Bleibt noch die Frage, ob ein Benzin- oder ein Gasfeuerzeug besser für dich geeignet ist. Grundsätzlich spielt hier die Frage eine Rolle, wie oft du es brauchst. Wenn du nur gelegentlich Kerzen anzündest, ist nicht unbedingt ein Benzinfeuerzeug erforderlich. Das liegt schlicht und einfach daran, dass sich Benzin mit der Zeit verflüchtigt. Wenn du es also nur selten verwendest verschwindet der Großteil des Benzins ungenutzt. Gas ist unter diesem Gesichtspunkt besser geeignet. Auch betonen Raucher, dass sich Gasflammen weniger auf den Geschmack von Tabakprodukten auswirken. Wenn es dir allerdings vor allem auf eine standfeste robuste Flamme ankommt, solltest du zu einem Benzinfeuerzeug greifen. Auch die meisten Sturmfeuerzeuge funktionieren damit.

Worauf du beim Kauf achten musst

Bei Gasfeuerzeugen gibt es eine große Auswahl. Deshalb ist es wichtig, ein paar Dinge zu beachten. In dieser Tabelle habe ich dir die wichtigsten Aspekte einmal zusammengefasst:

KaufkriteriumErklärung
Windschutz
  • normales Feuerzeug oder Sturmfeuerzeug
  • für den Outdoor-Einsatz Feuerzeuge mit Vormischbrenner geeignet
  • Luft und Gas stärker verwirbelt; widerstandsfähige Flamme entsteht
Stabilität
  • Ausführungen aus Kunststoff preiswertiger und relativ robust
  • hochwertige Ausführungen aus Edelstahl, vergoldet oder versilbert, kratzfest
Preis
  • günstige Modelle bereits ab 1 – 2 Euro erhältlich
  • repräsentative Ausführungen für 400 – 800 Euro (z.B. Dupont); mittleres Preissegment 20 – 40 Euro
  • hochwertige Ausführungen lassen sich in der Regel nachfüllen
Bauformen
  • normale Bauform etwa 10 cm groß, handlich
  • Stabfeuerzeug zum Entzünden von Kaminen

Die wichtigsten Hersteller

In diesem Abschnitt sehen wir uns die wichtigsten Hersteller mal etwas genauer an.

HerstellerBesonderheiten
Laguiole Logo
  • französische Handarbeit
  • stellt nicht nur Feuerzeuge, sondern auch hochwertige Messer her; bekannt für seine Taschenmesser
  • viele extravagante Muster
MFH Logo
  • Gründung im Jahr 1981
  • hochwertige Outdoor-Ausstattungen für Camper und Outdoor-Sportler
  • viele Produkte in Tarnfarben
  • Fokus auf Beständigkeit, Robustheit
  • mehr als 10.000 Händler weltweit
Rowenta Logo
  • 1909 gegründet
  • ursprünglich auf Küchengeräte spezialisiert
  • Nach Kriegsende Produktion auch um Feuerzeuge, Dampfbügeleisen, Haarglätter, Kaffeemaschinen, Ventilatoren etc. erweitert
Wenger Logo
  • 1893 gegründet
  • Schweizer Hersteller von Taschenmessern
  • weiterhin gehören auch hochwertige Feuerzeuge und Armbanduhren zum Sortiment
Colibri Logo
  • gegründet 1928
  • vor allem luxuriöse Feuerzeuge mit extravaganten Designs
  • zum Sortiment gehören neben Feuerzeugen auch hochwertige Zigarrenschneider
Ibelo Logo
  • 1919 in Frankfurt gegründet
  • Bereits vor dem Krieg neuartiges Zündsystem für Feuerzeuge entwickelt
  • heute nur noch Restbestände erhältlich

Die 3 beliebtesten Gasfeuerzeuge

In diesem Abschnitt stelle ich dir ein paar Gasfeuerzeuge mit verschiedenen Designs und Ausstattungen vor. Vielleicht ist hier auch gleich das Richtige für dich dabei.

Oramics Luxus-Gasfeuerzeug Balmain Paris

(4 Rezensionen)
Oramics Luxus-Gasfeuerzeug Balmain Paris

Besonderheiten

  • Maße: 6,5 x 4 x 1 cm
  • Gewicht: 134 g
  • Feuerzeug aktiviert sich durch Drehen des Zylinders
  • Material: Edelstahl
Auch dieses Feuerzeug ist etwas für dich, wenn du es gern etwas luxuriöser hast. Mit seiner hochwertigen Schwarz-Edelmetall-Optik strahlt es überall Seriosität und Hochwertigkeit aus. Dabei erinnert es mit seinem markanten Zylinder charmant an die luxuriösen Dupont-Feuerzeuge.
Dieses Feuerzeug ist nicht zuletzt wegen seiner eleganten Optik so beliebt. Dabei überzeugt es auch mit seiner starken Flamme, die seine Eignung für den Außeneinsatz unterstreicht. Darüber hinaus liegt das Feuerzeug auch besonders gut in der Hand.
Amazon.de
inkl 19% MwSt

Laguiole Gasfeuerzeug aus Leder und Edelstahl

(24 Rezensionen)
Laguiole Gasfeuerzeug aus Leder und Edelstahl

Besonderheiten

  • Maße: 6,5 x 3 x 1,5 cm
  • Produktgewicht: 86 g
  • modernes und elegantes Design mit raffinierter Mischung aus Edelstahl und Leder
  • inklusive Etui, als Geschenk geeignet
Unser erstes Feuerzeug ist gleich ein echtes Highlight. Dieses Design von Laguiole zeichnet sich durch seine gleichzeitig elegante und traditionelle Optik aus. Gleichzeitig punktet es mit seiner Robustheit und seiner Langlebigkeit. Hier bekommen Sie einen langjährigen Begleiter geboten, mit dem sie immer funktional und stilvoll ausgerüstet sind.
Kunden schätzen an diesem Feuerzeug vor allem seine raffinierte Verarbeitung und seine Robustheit. Weiterhin wird das angenehme Handgefühl hervorgehoben, das durch die dezente Lederhülle entsteht. Dieses Feuerzeug ist etwas für alle, die es nicht nur funktional, sondern auch elegant mögen.
Amazon.de
inkl 19% MwSt

Unilite mit arrettierbarer Jetflamme

(141 Rezensionen)
Unilite mit arrettierbarer Jetflamme

Besonderheiten

  • Maße: 15 x 12 x 4,2 cm
  • Gewicht: 159 g
  • einstellbare Größe der Flamme
  • Schutzkappe mit Sicherungskette
  • Sichtfenster für Füllstand
  • leistungsstarke Piezo-Zündung
Die stylischen Feuerzeuge von Unilite zeichnen sich nicht nur durch ihr futuristisches Äußeres, sondern auch noch durch ihren hohen Griffkomfort aus. Weiterhin sind die hochwertigen Modelle mit einer praktischen Verschlussklappe ausgestattet, durch die die Düse immer optimal geschützt ist.
Die meisten schätzen die vielseitige Ausstattung, das unkonventionelle Design und den praktischen Standfuß. Darüber hinaus ist es vor allem die robuste Verarbeitung, die hier überzeugt.
Amazon.de
8,99
inkl 19% MwSt

Befüllen & Feuersteinwechsel

Blaues Gasfeuerzeug auffüllenIn diesem Abschnitt habe ich ein paar Tricks für dich zusammengefasst. Zuerst einmal schauen wir uns an, wie du dein Feuerzeug richtig mit Gas befüllst. Doch keine Sorge, das ist überhaupt nicht schwierig.

Wie du dein Feuerzeug richtig mit Gas befüllst

Die meisten Feuerzeuge sind mit einem normierten Gasventil ausgestattet. Mit dem zugehörigen Adapter kannst du das Feuerzeug ganz bequem wiederbefüllen. Das Ganze funktioniert folgendermaßen:

  • Kühle das Feuerzeug vor dem Befüllen im Kühlschrank ab und wärme die Gasampulle in der Hand an. Durch den Druckunterschied wird das Befüllen erleichtert.
  • Stell das Feuerzeug auf einen feuerfesten soliden Untergrund. Wichtig ist dabei, dass das Nachfüllventil gut zugänglich ist und dass du das Feuerzeug gut festhältst.
  • Achte außerdem darauf, dass du die Betätigungstaste des Feuerzeugs nicht betätigst, wenn du das Gas einfüllst.
  • Setz die Nachfüllampulle (wenn nötig, mit Adapter) auf das Ventil auf und drücke es etwa 15 Sekunden an. Wenn kein Gas aufgenommen wird, wiederhole den Vorgang.
  • Bring das Feuerzeug nach dem Befüllen wieder auf Zimmertemperatur.
Auf folgende Dinge solltest du beim Befüllen außerdem noch achten:
  • Das Gas des Feuerzeugs nicht durch Eindrücken des Ventils auslassen
  • Das Feuerzeug beim Regulieren der Flammenhöhe nicht in der Nähe des Gesichts halten
  • Nimm keine technischen Veränderungen am Feuerzeug vor
  • Setz das Feuerzeug nicht über einen längeren Zeit der Sonneneinstrahlung aus
  • Bewahre das Feuerzeug immer außerhalb der Reichweite von Kindern auf
Wenn du ein Gasfeuerzeug mit einem transparenten Fenster nutzt, hast du hier den Vorteil, dass du gleich siehst, wenn das Feuerzeug voll ist. Bei einem Feuerzeug ohne Sichtfenster ist das allerdings auch kein Problem. Hier bemerkst du den Füllstand einerseits am Gewicht, andererseits daran, dass ein wenig Gas an der Seite ausläuft.

Tipp: Vor dem Befüllen kann es unter Umständen notwendig sein, das Feuerzeug zu entlüften. Während mehrerer Befüllvorgänge sammelt sich nämlich immer wieder etwas Luft im Tank an. Der sorgt dafür, dass du dein Feuerzeug irgendwann nicht mehr richtig befüllen kannst. Das Entgasen überlässt du am besten einem Fachhändler. Frag einfach dort nach, wo du dein Feuerzeug gekauft hast. Die überschüssige Luft wird hier mittels eines Vakuums abgesaugt.

So wechselst du den Feuerstein

Wie der Feuerstein gewechselt wird, ist von Modell zu Modell etwas verschieden. Grundsätzlich funktioniert es aber immer ähnlich. Ich habe dir die wichtigsten Schritte einmal in einer kurzen Liste zusammengefasst:

  • Lege dein Feuerzeug, den neuen Feuerstein und einen Schraubendreher bereit
  • Öffne das Feuerzeug und ziehe den Einsatz heraus. Schraube danach mit dem Schraubendreher die Feuersteinfeder heraus. Achte dabei darauf, dass die Feder nicht herausspringt.
  • Drehe das Feuerzeug um und lasse den Feuerstein herausfallen.
  • Nimm den neuen Feuerstein und setze ihn in das Feuersteinrohr ein.
  • Setze die Feuersteinfeder wieder ein und schraube sie fest.
  • Setze das Unterteil des Feuerzeugs wieder ein und schließe die Hülle.

Zubehör und besondere Gasfeuerzeuge

Schwarzes Gasfeuerzeug auf HolztischFür Gasfeuerzeuge erhältst du online und im Fachhandel jede Menge Zubehör. Hier sind zunächst einmal die Dinge zu nennen, die du für den ganz normalen Betrieb deines Gasfeuerzeugs benötigst. Hierzu gehören Feuerzeuggas und Feuersteine. Bei dem Gas handelt es sich meistens um Butan. Darüber hinaus empfiehlt es sich immer, auch ein paar Feuersteine in Reserve zu haben. So kannst du sie bei Bedarf schnell austauschen.
Weiterhin gibt es viele besondere Formen, sodass du für jeden Bedarf das passende Modell dabei hast. Willst du zum Beispiel jemandem mit einem Feuerzeug eine besondere Freude machen? Dann ist ein graviertes Feuerzeug vielleicht genau das Richtige. Bei Feuerzeugen aus Edelstahl kannst du zu jedem Anlass liebevolle Wünsche für den Beschenkten eingravieren lassen. Darüber hinaus gibt es noch viele Sonderformen. Wenn du beispielsweise gar nicht auf Gas oder Benzin angewiesen sein willst, entscheidest du dich am besten für ein USB-Feuerzeug. Hier erfolgt die Aufladung ganz bequem über den PC. Weiterhin gibt es noch Feuerzeuge für den Outdoor-Bereich, die mit einer speziellen Sturmflamme ausgestattet sind, und Stabfeuerzeuge zum Anzünden von schwer zugänglichem Brenngut wie beispielsweise Kaminholz.

Fragen, die mir häufig gestellt werden

Es gibt Fragen, die mir zu Gasfeuerzeugen immer wieder gestellt werden. Der Einfachheit halber habe ich sie dir hier in einem kurzen übersichtlichen FAQ-Bereich zusammengestellt. So kannst du dich schnell informieren, wenn dir noch manche Sachen unklar sind. Selbstverständlich wird der Bereich jederzeit erweitert. Schau also immer mal wieder rein.

FrageAntwort
Darf ich mein Gasfeuerzeug mit ins Flugzeug nehmen?
  • Ja, allerdings nur ein Feuerzeug pro Person und es muss am Körper getragen werden. Verboten sind Benzinfeuerzeuge, Sturmfeuerzeuge und Feuerzeuge mit nicht absorbiertem Brennstoff.
Wo kann ich Gasfeuerzeuge kaufen?
  • Gasfeuerzeuge bekommst du bei vielen Händlern zum günstigen Preis. Wenn du schnell ein Gasfeuerzeug brauchst, wirst du in Tabakläden und Supermärkten in der Regel schnell fündig.
Kann man alle Modelle wieder auffüllen?
  • Nein. Viele der im Handel erhältlichen Feuerzeuge im unteren Preissegment können nur solange genutzt werden, wie das Gas reicht. Auch der Feuerstein lässt sich nicht immer wechseln. Bei hochwertigen Ausführungen im oberen Preissegment ist das aber in der Regel kein Problem.

Fazit

Du siehst, ein Gasfeuerzeug ist ein zuverlässiger Begleiter für jede Situation. Hier gibt es sowohl günstige als auch luxuriöse Ausführungen, die für jede Nutzung die richtigen Features bereitstellen. Ich hoffe, in meinem kurzen Ratgeber konnte ich dir erst einmal die wichtigsten Informationen geben. Hättest du über einige Dinge gern noch mehr gewusst, über die ich bisher noch nicht geschrieben habe, dann melde dich doch einfach mal bei mir. Ich erweitere die Seite regelmäßig.

Inhaltsverzeichnis

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben