Cookies

Cookie-Nutzung

IMCO Feuerzeuge: was man aus Patronenhülsen alles machen kann

IMCO Du suchst nach einem Sturmfeuerzeug mit einem ganz besonderen Look? Wie wäre es dann mit einem Modell, das wie eine Patronenhülse aussieht? Wenn dieses ungewöhnliche Design deinen Geschmack trifft, solltest du dir die Feuerzeuge von IMCO mal etwas genauer ansehen. In meinem Ratgeber erfährst du alles, was du darüber wissen musst.
Feuerzeug.org
  • wie die Erfolgsgeschichte begann
  • alle Besonderheiten
  • welche Modelle gibt es?
  • Auffüllen & pflegen

IMCO Feuerzeuge Test & Vergleich 2018

Top-Themen: Geschichte, die 3 beliebtesten, NachfüllenFAQ

Das 1936 entwickelte Triplex-Super-Benzinfeuerzeug von IMCO ist das erste halbautomatische Feuerzeug, bei dem die Flamme schon entzündet wird, bevor sich die Verschlusskappe öffnet. Dabei handelt es sich um einen besonders stabilen Windschutz, dank dem es auch bei stürmischem Wetter problemlos genutzt werden kann. Der Windschutz ist außerdem verstellbar, sodass er ganz leicht an die Windstärke angepasst werden kann.

Daneben gibt es noch eine weitere Besonderheit, die zum großen Erfolg beigetragen hat. Feuerstein und Benzinbehälter sind hier räumlich voneinander getrennt. Auf diese Weise kann beim Wechsel des Feuersteins kein Benzin verdunsten. Auch ist nicht einmal Werkzeug dafür notwendig. Der Behälter muss einfach nur aus dem Gehäuse gezogen und neu gefüllt werden. Es ist nicht zuletzt diese Einfachheit, derentwegen das Feuerzeug gerade im alltäglichen Außeneinsatz und unter schwierigen Bedingungen so beliebt ist.

Als Sturmfeuerzeug stand das IMCO natürlich immer in Konkurrenz zum erfolgreichen Zippo Feuerzeug. Grundsätzlich unterscheiden sich die beiden nicht in der Qualität. Aufgrund größerer Marketing-Budgets und der Vermarktung in ganz Amerika war das Zippo aber natürlich immer der Vorreiter.

Optisch gestaltet sich das IMCO deutlich filigraner und handlicher als das Zippo. Auch ist es leichter, was vor allem für diejenigen ein Vorteil ist, die unterwegs Wert auf Kompaktheit legen. Ein Vorteil des IMCO Triplex besteht darin, dass hier lediglich ein Daumendruck zur Entzündung der Flamme notwendig ist. Das liegt an der speziellen Fertigungsweise. Zünd- und Öffnungsmechanismus sind bei diesem Feuerzeug miteinander kombiniert. Dadurch verdunstet auch deutlich weniger Benzin, wodurch ein Nachfüllen seltener erforderlich ist.

Kleiner Tipp: Da der Benzintank des Feuerzeugs von dem Gehäuse getrennt ist, kann er einzeln sogar als Kerze genutzt werden.

Unterschiede zwischen IMCOs Gas- und Benzinfeuerzeugen

Feuerzeug aus EdelstahlIm Sortiment von IMCO findest du neben den Benzinfeuerzeugen auch eine Reihe von Gasfeuerzeugen. Die Zündung erfolgt hier nicht über ein benzingetränktes Stück Watte, das über einen Docht mit dem Feuerzeugkamin verbunden ist, sondern über einen Gastank. Wenn du den Tank von Gasfeuerzeugen per Knopfdruck öffnest, strömt das unter Druck stehende Butan in die Düse, wo es mit Luft verwirbelt und auf diese Weise brennbar gemacht wird. Für die Entzündung ist dann nur noch ein kleiner Funke notwendig. Der wird erzeugt, indem das Reibrad im Innern des Feuerzeugs auf Knopfdruck über den Feuerstein streift und so einen Funken erzeugt. Alternativ hierzu kommen Piezo-Zündungen zum Einsatz. Hier befindet sich im Innern ein Kristall, auf den ein Bolzen schlägt. Dadurch wird eine Spannung induziert und ein Funken erzeugt, der das Gas entzündet.

Einer der Vorteile von Gasfeuerzeugen gegenüber Benzin besteht darin, dass der Brennstoff länger ausreicht. Das liegt daran, dass Benzin schneller verdunstet.

Bei dem Triplex trifft das aber nur eingeschränkt zu. Hier ist der Benzinbehälter nämlich vom Zündraum abgetrennt. Durch diese Fertigungsweise verdunstet deutlich weniger als bei normalen Benzinfeuerzeugen. Darüber hinaus bietet die Bauweise noch einen weiteren Vorteil. Es können beim Nachfüllen des Benzins keine Kleinteile verloren kann.

Haltbarkeit und Lebenserwartung

IMCO Feuerzeuge sind aus hochwertigem Stahl gefertigt. Das bedeutet, dass Sie auch längerer Beanspruchung mühelos standhalten. Viele Besitzer haben Jahre und Jahrzehnte lang daran ihre Freude. Das liegt auch daran, dass das Benzin hier ohne jedes Werkzeug nachgefüllt werden kann. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass keine Kleinteile verloren gehen.

Bei der Materialauswahl findest du viele Ausführungen aus Edelstahl und verchromte Modelle. Auch raffinierte Ausführungen aus Kupfer und klassische ältere Modelle im Messing-Look findest du heute noch in einer großen Vielfalt. Auch satinierte Modelle und Carbon-Designs entdeckst du hier.

Schon gewusst: IMCO bietet seinen Kunden eine 10-jährige Garantie. Wenn es also in dieser Zeit mal kaputt gehen sollte, ist das überhaupt kein Problem. Du kannst es direkt vom Hersteller reparieren lassen.

Überblick über die Produktpalette von IMCO

Mit den Jahrzehnten ist das Produktsortiment von IMCO immer weiter angewachsen. Da ist es bei der Vielfalt gar nicht immer so leicht, den Überblick zu behalten. Damit du dich besser zurechtfindest, habe ich dir an dieser Stelle einmal die wichtigsten Produktlinien zusammengefasst:

ProduktlinieBeschreibung
IFA
  • eines der ersten Produkte des Unternehmens
  • in 20er Jahren in großen Stückzahlen hergestellt und vertrieben
  • schon patentierter Windschutz und integrierte Abdeckung
  • Ursprung der Patronenhülse noch deutlich sichtbar
  • heute eher Sammlerobjekt
IMCO Triplex, Junior und Streamline
  • Herzstück der IMCO-Produktion
  • Triplex erstes halbautomatisches Feuerzeug mit Flammenentzündung vor Aufklappen
  • alle Modelle aus verzinntem Stahlblech gefertigt
  • kleine technische Veränderung im Jahr 1955; ansonsten bis heute unverändert
  • Streamline etwas schlankere Ausführung (6 x 3 cm)
  • IMCO Junior etwas kleinere Ausführung
IMCO Gasanzünder 6200
  • 1952 für damals weit verbreitete Gaskocher entwickelt
  • Heute haben die meisten Gaskocher eingebaute Anzünder
Radius, Smart
  • Produktreine Designline
  • startete im Jahr 2006
  • aus Aluminium gefrästes Stabfeuerzeug
  • aus gebürstetem Stahl hergestellt
  • Piezo-Zündung
G11 Tornado
  • erstes IMCO Feuerzeug
  • in den 1960er Jahren entwickelt
  • kombiniert Aussehen der IMCO-Benzinfeuerzeugen mit Gasbrenner
  • großer Erfolg; über viele Jahre in großer Stückzahl gefertigt
G55, G77, CHIC4PIPE
  • IMCO Pfeifenfeuerzeuge sind alle mit einer schrägen Flamme ausgestattet, mit der man gefahrlos den Tabak entzünden kann
  • eingebauter Ersatzfeuerstein
  • Gasinhaltskontrolle im Boden des Tanks
  • bei Reihe CHIC4PIPE eingebautes Raucherbesteck

Alle Feuerzeuge aus dem Hause IMCO erfüllen die Anforderungen der ISO 9994. Sie werden unter der Klasse „semi-luxury“, weshalb hier nach den Bestimmungen der EU keine Kindersicherung erforderlich ist.

Hinweis: Neben den Feuerzeugen findest du bei IMCO auch gleich noch das passende Feuerzeugbenzin und –gas. So kannst du alles ganz unkompliziert wieder auffüllen.

Die 3 beliebtesten Produkte

In diesem Abschnitt stelle ich dir drei Feuerzeuge des Kultlabels IMCO einmal etwas genauer vor. Den Anfang macht dabei natürlich der absolute Klassiker, das Triplex.

IMCO Triplex

(52 Rezensionen)
IMCO Triplex

Besonderheiten

  • Maße: 12,2 x 8 x 1,4 cm
  • Gewicht: 82 g
  • Zündungsart: Reibrad
  • Brennstoff: Benzin
  • leicht zu bedienender Windschieber
  • praktisch keine Verdunstung
  • Orientiert sich an klassischem Patronendesign
Dieses Feuerzeug ist der Klassiker schlechthin. Er wird seit den 30er Jahren fast unverändert verkauft. Lediglich in den 50er Jahren gab es einige technische Veränderungen, die es auf die steigenden Anforderungen anpassten. Nutzer wissen bei diesem Design vor allem den unverwechselbaren Look, den hohen Griffkomfort und das geringe Gewicht zu schätzen. Auch der zuverlässige Windschutz und die lange Haltbarkeit des Benzins werden lobend hervorgehoben. Hier bekommst du ein Sturmfeuerzeug geboten, auf das du dich immer verlassen kannst.
Amazon.de
25,50
inkl 19% MwSt

IMCO Streamline

(2 Rezensionen)
IMCO Streamline

Besonderheiten

  • Maße: 58 x 31 x 12 mm
  • Gewicht: 30 g
  • Material: Korpus Edelstahl, Öltank Aluminium
  • schlanker als das klassische IMCO Triplex
Das Classics IMCO Streamline ist etwas schlanker als das klassische IMCO Triplex. Die enthaltene Technik ist allerdings genau die gleiche. Damit eignet es sich vor allem für diejenigen, die Wert auf ein leistungsstarkes Feuerzeug legen, das gut in der Hand liegt und nicht viel Platz einnimmt. Beliebt ist es vor allem wegen seiner ergonomischen Form und der langen Haltbarkeit des Benzins.
Amazon.de
inkl 19% MwSt

IMCO Triplex Super

(1 Rezensionen)
IMCO Triplex Super

Besonderheiten

  • Maße: 60 x 22 x 15 mm
  • Material: Korpus Edelstahl, Öltank Aluminium
  • elegante versilberte Optik
  • zuverlässiger Windschutz
Dieses Feuerzeug ist etwas für dich, wenn du ein klassisches Design suchst. Es zeichnet sich durch seine silberne Hülle und seinen angenehm dezenten Look aus. Gleichzeitig überzeugt hier die komfortable Bedienung.
Amazon.de
22,95
inkl 19% MwSt

IMCO Feuerzeuge Nachfüllen, Pflegen & Tipps

In diesem Abschnitt zeige ich dir, wie du dein Feuerzeug richtig befüllst, pflegst und bei Bedarf reparierst.

So kannst du es auffüllen

Ein IMCO Feuerzeug nachzufüllen, ist ganz einfach. Zunächst einmal musst du den Benzinbehälter entfernen. Das geht ganz einfach. Du musst ihn nur nach unten herausziehen. Als Nächstes nimmst du dein Feuerzeugbenzin zur Hand und ziehst die untere Abdeckung der Hülle ab. Hier musst du nun nur noch das Benzin einfüllen. Das machst du einfach so lange, bis die Watte gesättigt ist. Setz einfach immer mal wieder an und lass das Benzin nachlaufen. Das Ganze machst du so 4 – 5 Mal. Dann sollte dein Feuerzeug wieder gut gefüllt sein. Du erkennst einen vollen Füllstand daran, dass Benzin aus dem Docht tropft.

Danach verschließt du den Benzbehälter einfach wieder, wischt das Feuerzeug einmal mit einem Papiertuch ab und steckst ihn wieder in die Feuerzeughülle. Nun kannst du es wieder ganz normal benutzen.

Der Einfachheit halber habe ich dir hier auch noch einmal dieses Video angehängt. Hier kannst du ganz unkompliziert nachschauen, wie das Befüllen funktioniert:

Die richtige Pflege

Damit dein IMCO Feuerzeug lange Zeit schön bleibt, ist es wichtig, dass du es gewissenhaft reinigst. Hier kommt es vor allem darauf an, das richtige Reinigungsmittel für die richtige Oberfläche zu finden. Hast du ein Hochglanz-Feuerzeug, solltest du Messingpolitur verwenden. So wird sichergestellt, dass die schöne Patina der Oberfläche lange erhalten bleibt.

Handelt es sich um eine Ausführung aus gebürstetem Stahl, solltest du einen Spülschwamm verwenden. Reinige dabei immer mit der Bürstung und verwende auf keinen Fall Scheuerpads. Den Brennraum des Kamins reinigst du am besten mit einem Wattestäbchen, dass du mit Feuerzeugbenzin tränkst.

Das IMCO funktioniert nicht – was tun?

Silbernes Feuerzeug aus MetallAuch bei hochwertigen Feuerzeugen wie dem IMCO können immer mal Funktionsstörungen auftreten. Am häufigsten kommt es vor, dass es schlecht oder gar nicht mehr zündet. Möglichkeiten, die in einem ersten Check ausprobiert werden sollten, sind die folgenden:

  • Reinige dein Feuerzeug
  • Kürze die Dochtlänge/Wechsle den Docht
  • Wechsle den Feuerstein
  • Reinige das Reibrad
Ist keins dieser Probleme der Grund für die Probleme, könnte es auch sein, dass die Watte nicht dicht genug gepackt ist. Sie kann dann nicht ausreichend Benzin aufnehmen. Fülle sie in diesem Fall noch einmal nach. Häufig ist auch der Docht nicht nah genug am Zündfunken. Verlagere ihn in diesem Fall einfach zur Seite. Ein Problem kann auch darin bestehen, dass du das falsche Benzin verwendet hast. Probiere in diesem Fall einfach eine neue Sorte aus. Sollte wirklich ein Defekt vorliegen, kannst du das Feuerzeug problemlos beim Händler bzw. bei IMCO selbst reparieren lassen.

IMCO – wie aus Patronenhülsen Feuerzeuge wurden

Silbernes Zippo Feuerzeug auf weißen HintergrundIhren Anfang nahm die Erfolgsgeschichte von IMCO im Jahr 1907 in Wien. Damals gründete der Österreicher Julius Meister die Österreichische Knopf- und Metallwarenfabrik Julius Meister & Co. In den ersten Jahren fertigte das Unternehmen aber noch keine Feuerzeuge, sondern in erster Linie Knöpfe für das Militär. Nach dem verheerenden Ersten Weltkrieg ließ die Nachfrage allerdings stark nach. Deshalb suchte Julius Meister nach einem neuen Produkt, um seine Fabrik auch weiterhin voll auszulasten. Dabei kam ihn eine großartige Idee. Die leeren Patronenhülsen, die es nach dem ersten Weltkrieg im Überfluss gab, nutzte er, um daraus Feuerzeuge herzustellen. Noch heute ist der Ursprung des markanten langen runden Designs erkennbar. Das erste Patent wurde im Jahr 1922 angemeldet.

Dass das Feuerzeug so erfolgreich war, hängt nicht zuletzt damit zusammen, dass der Feuerstein (Auermetall) ebenfalls von einem Österreicher erfunden wurde, dem Chemiker Carl Freiherr Auer von Welsbach. Durch diesen glücklichen Umstand nahm die österreichische Industrie bald eine Vorrangstellung in der Produktion von Feuerzeugen ein.

Der nächste große Erfolg des Unternehmens ließ nicht lange auf sich warten. Im Jahr 1936 entwickelte Meister das Triplex Super, also genau das erfolgreiche Benzinfeuerzeug, das auch heute noch fast unverändert hergestellt wird. Dann blieb es eine Zeit lang ruhig, bis die Produktion 1960 nach Tribuswinkel bei Baden verlegt und um neue Feuerzeuge erweitert wurde. Mit Kunststofffeuerzeugen mit Piezo- und Reibrad-Zünder kam man dem allgemeinen Zeitgeist entgegen und bot den Nutzern genau das, was sie suchten. Außerdem wurde das Sortiment um Gasfeuerzeuge erweitert.

Bis zur Schließung der Fabriken im Jahr 2012 entwickelte und verkaufte IMCO über 70 verschiedene Modelle. Grund für die Schließung war ein Schaden an den Produktionswerkzeugen. Glücklicherweise wurden der Markenname und das Recht zur weiteren Produktion im Jahr 2013 von der japanischen Firma Windmill gekauft. So findet man beliebte Modelle wie das Triplex auch heute noch.

FAQ

In diesem Abschnitt habe ich dir noch kurz einige Fragen zusammengefasst, die ich zu IMCO Feuerzeugen häufig gestellt bekomme.

FrageAntwort
Kann ich mein IMCO Feuerzeug mit ins Flugzeug nehmen?
  • Nein. Feuerzeuge mit stehender Flamme sind in Flugzeugen grundsätzlich nicht erlaubt.
Können auch Zippo-Feuersteine genutzt werden?
  • Ja. Das ist kein Problem.

Fazit

IMCO ist die richtige Marke für dich, wenn du leistungsstarke Feuerzeuge im unkonventionellen Look suchst. Mit ihrer unverwechselbaren Patronenoptik machen sie immer etwas her. Dabei überzeugen sie vor allem mit ihrer unkomplizierten Bedienung, der langen Haltbarkeit und dem hohen Griffkomfort. Damit bist du immer bestens ausgestattet.

Weiterführende Links

Inhaltsverzeichnis

nach oben