Cookies

Cookie-Nutzung

Pfeifenfeuerzeug: das richtige Werkzeug für die Pfeife

Pfeiffenfeuerzeug Du bist auf der Suche nach einem Pfeifenfeuerzeug? Dann bist du auf meiner Informationsseite genau richtig. Hier findest du alle Informationen, die bei der Auswahl eine Rolle spielen. Ganz egal, ob du eine luxuriöse Ausführung oder etwas Praktisches für den Alltag suchst, mit meinen Tipps wirst du schnell fündig. Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen
Feuerzeug.org
  • wie es funktioniert
  • wie ein Pfeifenfeuerzeug aufgebaut ist
  • worauf du bei der Auswahl & Nutzung achten musst

Pfeifenfeuerzeuge Test & Vergleich 2018

Top-Themen: Kaufkriterien, Hersteller, Top 3, Pflege & Wartung

Pfeifenfeuerzeug auf TischPfeifenfeuerzeuge sind grundsätzlich genauso aufgebaut wie herkömmliche Gasfeuerzeuge. Sie bestehen im Wesentlichen aus einem Gehäuse, in dem sich der Gastank bzw. das Benzinreservoir befindet. Darüber hinaus gibt es eine Zündung mit Reibrad oder eine piezoelektrische Zündung. Schauen wir uns einmal kurz die Unterschiede an.

Zündung mit Reibrad

Bei dieser Technik handelt es sich um die klassische Ausführung. Das Pfeifenfeuerzeug besteht hier im Wesentlichen aus drei Teilen: dem Verschlussventil, dem Reibrad und dem Feuerstein. Wenn man das Reibrad betätigt, werden kleine Stücke aus dem Feuerstein herausgebrochen. Das führt wiederum dazu, dass Funken entstehen, die das austretende Gas-Luft-Gemisch entzünden. Die Feuersteine sind bei Gasfeuerzeugen meistens aus Cereisen gefertigt. Weiterhin ist darauf hinzuweisen, dass die Betätigung des Reibrads ein klein wenig Übung erfordert. Doch keine Angst, das bekommst du schnell hin.

Piezoelektrische Zündung

Die zweite Art Pfeifenfeuerzeug funktioniert mit einer sogenannten piezoelektrischen Zündung. Wenn du hier auf den Liftarm drückst, betätigst du einen Schlagbolzen, der gegen einen piezoelektrischen Kristall im Inneren schlägt. Durch den Schlag verändert sich die Elektronenstruktur des Kristalls. Dadurch wird wiederum eine Spannung induziert, deren Entladung zu einem Funken führt. Der entzündet wiederum das Gas.

Beide Ausführungen sind beim Pfeifenfeuerzeug mit einem besonderen Extra ausgestattet. Über dem Kamin befindet sich hier noch ein kleines schwenkbares Rohr. Damit kannst du die Flamme ganz leicht nach unten richten und den Tabak entzünden.

Kunststoff oder Metall?

Pfeifenfeuerzeuge findest du mit vielen verschiedenen Materialien. Ganz nach Geschmack entscheidest du dich hier zwischen Ausführungen aus Kunststoff oder Metall. Letztere kommen vor allem bei hochwertigen Benzinfeuerzeugen wie beispielsweise dem Zippo zum Einsatz. Hier weißt du, dass du Materialqualität geboten bekommst, auf die du dich lange verlassen kannst. Ausführungen aus Kunststoff haben den Vorteil, dass sie besonders leicht und kostengünstig sind. Hier bist du richtig, wenn du eine Ausführung für den gelegentlichen Gebrauch suchst.

Vor- und Nachteile im Überblick

VorteileNachteile
  • Verstellbares Zündrohr zum besseren Entfachen des Tabaks
  • in Gas- und Benzinausführungen erhältlich
  • lediglich kleine Modifikation, sodass das Feuerzeug auch für normale Tabakprodukte genutzt werden kann
  • Pfeifenfeuerzeuge mit Benzin eignet sich zum Entzünden von Kerzen und anderen schwer erreichbaren Feuerstellen eher nicht
  • Die Handhabung kann zu Beginn etwas ungewohnt sein

Worauf du beim Kauf eines Pfeifenfeuerzeugs achten solltest

KaufkriteriumErklärung
Windschutz
  • normales Feuerzeug oder Sturmfeuerzeug?
  • für den Outdoor-Einsatz Feuerzeuge mit Vormischbrenner geeignet; Luft und Gas stärker verwirbelt; widerstandsfähige Flamme entsteht
Stabilität
  • Ausführungen aus Kunststoff preiswertiger und relativ robust
  • hochwertige Ausführungen aus Edelstahl, vergoldet oder versilbert, kratzfest
Preis
  • günstige Gasfeuerzeuge bereits ab 1 – 2 Euro erhältlich
  • repräsentative Ausführungen für 400 – 800 Euro (z.B. Dupont); mittleres Preissegment 20 – 40 Euro
  • hochwertige Ausführungen lassen sich in der Regel nachfüllen
Bauformen
  • normale Bauform etwa 10 cm groß, handlich
  • Stabfeuerzeug zum Entzünden von Kaminen
Noch ein kleiner Tipp: Manche Pfeifenfeuerzeuge sind auch mit praktischen Features wie einem Pfeifenstopfer ausgestattet. Wenn du also viel Wert auf Funktionalität legst, solltest du hier genauer hinschauen.

Bekannte Pfeifenfeuerzeug-Hersteller

HerstellerBesonderheiten
Zippo Logo
  • Traditionshersteller
  • Gründung 1932
  • bekannt für seine robusten Sturmfeuerzeuge
  • Benzinfeuerzeuge, Gasfeuerzeuge, Stabfeuerzeuge und Handwärmer im Sortiment
Hadson Logo
  • für den gehobenen Bedarf; viele luxuriöse Designs
  • viele in hochwertiger Goldoptik
  • Herstellung seit den 70er Jahren
  • viele Feuerzeuge mit leistungsstarken Jetflammen
IMCO Logo
  • Österreichische Knopf- und Metallwarenfabrik Julius Meister & Co
  • neben Ronson ältester existierender Feuerzeughersteller der Welt, 1907 gegründet
  • ursprünglich vorwiegend Waren für den militärischen Bedarf entwickelt
  • erstes Modell 1918 – 1919 entwickelt
Silver Match Logo
  • Neben Pfeifenfeuerzeugen auch große Auswahl an Lichtbogenfeuerzeugen
  • mit intuitiver Piezozündung
  • elegante Chromoptik
  • auch Stabfeuerzeuge im Sortiment
Peterson Logo
  • hochwertig mit Reibrad im Stil der Golden Twenties
  • gehobenes Preissegment
  • luxuriöse Designs
Passatore Logo
  • Firmensitz in Italien
  • mit eleganten Designs
  • Löcher an der Seite, an denen die Flamme heraustritt
  • integrierte Bestecke
Rowenta Logo
  • 1909 gegründet
  • Seit 1988 Teil der französischen Groupe SEB
  • ursprünglich Küchen- und Haushaltsgeräte im Sortiment
  • breite Auswahl an Benzinfeuerzeugen mit markanter flacher Form
Sarome Logo
  • Anbieter von luxuriösen Feuerzeugen
  • viele hochwertige Gold- und Silberausführungen

Darüber hinaus gibt es noch eine Vielzahl weiterer Hersteller, die für Ihre hochwertigen Pfeifenfeuerzeuge bekannt sind. Der Vollständigkeit halber habe ich sie dir an dieser Stelle auch noch einmal kurz zusammengefasst:

  • Sky
  • Tycoon
  • Winjet
  • Xikar
  • Zorr
  • Colibri
  • Cool
  • Jean Claude
  • Atomic
  • Old Boy
  • Cozy

Die 3 beliebtesten Pfeifenfeuerzeuge

Pearl Stanley

(1 Rezensionen)
Pearl Stanley

Besonderheiten

  • Materialien: Leder, Edelstahl
  • Maße: 65 x 32 x 13 mm
  • Gewicht: 67 g
  • Gaskapazität: 4 g
  • schlanke Düse mit eleganter Optik
Ein Pfeifenfeuerzeug ist natürlich immer ein Luxusobjekt. Deshalb kann es hier auch mal ein bisschen gehobener sein. Genau diesem Anspruch genügt das Modell von Pearl mit seiner raffinierten Flammendüse und dem modernen Design. Kontrastiert wird der metallische Glanz durch die charakteristisch gemaserte Lederhülle. Sie trägt nicht nur zur Optik bei, sie sorgt auch dafür, dass man es sicher in der Hand halten kann.

Kunden schätzen vor allem seine raffinierte Verarbeitung und seine Robustheit. Weiterhin wird das angenehme Handgefühl hervorgehoben, das durch die dezente Lederhülle entsteht. Dieses Modell ist etwas für alle, die es nicht nur funktional, sondern auch elegant mögen.

Amazon.de
88,11
inkl 19% MwSt

Pierre Cardin Pfeifenfeuerzeug

( Rezensionen)
Pierre Cardin Pfeifenfeuerzeug

Besonderheiten

  • edler Silber-Look
  • integrierter Pfeifenstopfer
Dieses Feuerzeug ist mit einem praktischen Feature ausgestattet. Hier befindet sich an der Unterseite noch ein praktischer Pfeifenstopfer. Er lässt sich ganz einfach herausziehen.

Es ist genau richtig für dich, wenn du auf der Suche nach einem vielseitig einsetzbaren Alltagsbegleiter bist, mit dem du immer optimal ausgerüstet bist. Käufer schätzen hier vor allem den hohen Griffkomfort und die gute Leistung bei Kälte. Auch bei niedrigen Temperaturen funktioniert das Feuerzeug immer zuverlässig. Damit sind Sie auch in der kalten Jahreszeit gut ausgerüstet.

Amazon.de
inkl 19% MwSt

Zippo Matte Pfeifenfeuerzeug

(10 Rezensionen)
Zippo Matte Pfeifenfeuerzeug

Besonderheiten

  • Maße: 1 x 3,5 x 5,5 cm
  • Gewicht: 77 g
  • Material: Messing
  • Farbe: Schwarz
Auch das Traditionsunternehmen Zippo führt eine Reihe hochwertiger Pfeifenfeuerzeuge. Hier wird der typische Zippo-Aufbau mit dem Klappmechanismus und dem Kamin um ein kleines Extra erweitert. Die Öffnung für den Kamin befindet sich hier nämlich nicht oben, sondern an der Seite. So lässt sich das Feuer ganz bequem in die Brennkammer der Pfeife saugen.

Es findet vor allem unter Zippo-Liebhabern seine Freunde. Es ist sturmfest, feuerzeugbetrieben und besonders robust. Weiterhin heben Nutzer hier die einfache Bedienung hervor. Du musst es einfach nur aufklappen, das Reibrad betätigen und los gehts.

Amazon.de
19,86
inkl 19% MwSt

Befüllen mit Gas, Benzin & Feuerstein wechseln

Mann hält Pfeifenfeuerzeug aus Metall in HandIn diesem Abschnitt habe ich dir noch ein paar praktische Tipps für den Alltag zusammengefasst. Hier kannst du in kurzer und knapper Form nachlesen, wie du dein Feuerzeug richtig befüllst und wie du den Feuerstein wechselst.

So befüllst du dein Pfeifenfeuerzeug

Beim Befüllen kommt es darauf an, ob es mit Gas oder mit Benzin betrieben wird. Schauen wir uns die Unterschiede einmal etwas genauer an.

Feuerzeuggas:

  • Das Befüllen funktioniert einfacher, wenn du es vorher für eine halbe Stunde in den Kühlschrank legst und die Gasampulle in der Hand anwärmst.
  • Wichtig ist dabei, dass du das Pfeifenfeuerzeug auf einem feuerfesten Untergrund befüllst und dass du das Ventil fest in der Hand hältst.
  • Drücke nicht auf die Betätigungstaste, während du das Pfeifenfeuerzeug befüllst.
  • Setz die Ampulle zum Nachfüllen auf das Ventil und drücke etwas für etwa 15 Sekunden an. Sollte dabei kein Gas aufgenommen werden, probiere es nochmal.
  • Erwärme das Feuerzeug nach dem Auffüllen wieder so, dass es Zimmertemperatur hat
Vorteilhaft ist es außerdem, wenn du dich für ein Pfeifenfeuerzeug entscheidest, das mit einem transparenten Fenster ausgestattet ist. So kannst du direkt an der Außenseite erkennen, wenn du wieder nachfüllen musst.

Tipp: Vor dem Befüllen kann es mitunter notwendig sein, das Feuerzeug zu entlüften. Bei Befüllvorgängen sammelt sich nämlich immer etwas Luft im Tank an. Mit einer Entlüftung beim Fachhändler kannst du die ganz leicht wieder entfernen.

Feuerzeugbenzin:

Bei einem Feuerzeugbenzin funktioniert das Ganze ein wenig anders. Doch keine Sorge, auch das ist mit ein paar Tricks kein Problem:

  • Nimm zuerst das Inlay aus der Hülle.
  • Entferne nun die Schraube von der Unterseite des Inlays.
  • Setze den Benzinbehälter an der Öffnung des Stoffs an.
  • Lasse das Benzin solange hineinlaufen, bis der Stoff vollkommen darin getränkt ist.
  • Setze das Inlay wieder in die Hülle ein

So wechselst du den Feuerstein

Auch der Feuerstein muss von Zeit zu Zeit ausgewechselt werden, aber keine Sorge. Das ist ganz einfach. Ich hab dir hier einmal alle wichtigen Schritte zusammengefasst. Die Bauweisen verschiedener Feuerzeuge unterscheiden sich leicht, der grundlegende Ablauf ist aber immer gleich:

  • Lege dein Pfeifenfeuerzeug zuerst auf eine feuerfeste Unterlage. Halte einen Schraubenzieher bereit.
  • Öffne es nun und ziehe den Einsatz nach unten heraus. Danach schraubst du mit deinem Schraubenzieher die Feder des Feuersteins heraus. Achte dabei darauf, dass sie dir nicht herausspringt.
  • Drehe es um und lasse den Feuerstein einfach herausfallen.
  • Setze den neuen Feuerstein in das Feuersteinrohr ein.
  • Setze die Feder wieder ein und schraube sie fest.
  • Setze nun das Unterteil des Feuerzeugs wieder ein.

Zubehör & besondere Modelle mit Pfeiffenbesteck

Schwarzes PfeifenfeuerzeugFür Pfeifenfeuerzeuge findest du viele verschiedene Zubehörteile. Zur Basisausstattung gehören hier zunächst einmal das Feuerzeugbenzin bzw. das Gas und der Feuerstein. Bei Benzinfeuerzeugen musst du außerdem gelegentlich den Docht wechseln. Du führst ihn einfach durch das Pad im Inlay durch in den Kamin und schneidest dort das überstehende Teil ab. Danach kannst du das Feuerzeug wieder ganz normal entzünden.

Daneben gibt es noch weitere Zubehörteile. Hierzu gehören vor allem Pfeifenstopfer, mit denen du den Tabak gleichmäßig in der Pfeife verteilen kannst. Bei machen Feuerzeugen ist der Pfeifenstopfer gleich enthalten. So hast du dein Werkzeug immer gleich dabei. Daneben empfiehlt es sich immer, auch noch einen Pfeifenreiniger dabeizuhaben. Bei anderen wiederum ist das komplette Pfeifenbesteck gleich enthalten, du kannst es dann ganz einfach ausklappen. Meistens sind hier ein Stopfer, ein Dorn und ein Auskratzer enthalten.

Tipp: Hochwertige Pfeifenfeuerzeuge sind immer ein gutes Geschenk. Sehr schön eignen sich hier beispielsweise metallische Benzinfeuerzeuge, die mit einer Gravur versehen sind.

Häufig gestellte Fragen

FrageAntwort
Wie benutze ich ein Pfeifenfeuerzeug richtig?
  • Die Verwendung ist ganz einfach. Du hältst es waagerecht über die Pfeife und drehst das Zündungsrohrs nach unten. Danach saugst du an der Pfeife, während du es entzündest. So wird die Flamme automatisch in den Tabak gezogen.
Darf ich mein Feuerzeug mit ins Flugzeug nehmen?
  • Das kommt darauf an. Du darfst dein Feuerzeug mitnehmen, wenn es keine selbststehende Flamme und keine absorbierten Brennstoffe hat. Auch Sturmfeuerzeuge sind nicht erlaubt. Es gilt allerdings die Beschränkung auf ein Feuerzeug pro Person.
Wo bekomme ich Pfeifenfeuerzeuge?
  • Du bekommst sie bei vielen Herstellern zu günstigen Preisen. Schnell wirst du beispielsweise bei Tabakhändlern fündig.
Kann ich mein Pfeifenfeuerzeug wieder auffüllen?
  • Das kommt darauf an. Die preisgünstigen Ausführungen für 1 – 2 Euro können in der Regel nicht wieder aufgefüllt werden. Bei den Ausführungen aus dem höheren Preissegment ist das aber in der Regel kein Problem.

Fazit

Ich hoffe, mein kurzer Ratgeber über Pfeifenfeuerzeuge hat viele deiner Fragen beantworten können. Du siehst, hier findest du für jeden Geschmack genau die richtige Ausführung, ganz egal, ob es eher luxuriös oder funktional sein soll. Natürlich werde ich den Ratgeber regelmäßig erweitern. Es lohnt sich also immer vorbeizuschauen. Ich würde mich freuen.

Inhaltsverzeichnis

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben