Ibelo: deutsche Feuerzeugtradition neu entdecken

Ibelo Du bist ein Freund von Traditionsmarken und suchst Feuerzeuge, die man heute garantiert nicht mehr überall sieht? Dann bist du auf meiner Ratgeberseite zum Thema Ibelo Feuerzeug genau richtig. Hier erfährst du alles, was du über die stilvollen Feuerzeuge aus Deutschland mit ihrer jahrzehntelangen Geschichte wissen musst. Dabei gebe ich dir nicht nur Tipps zur Auswahl, sondern auch zur Pflege.
Was erfährst du hier?
  • alles über die Geschichte von Ibelo
  • ihre technischen Besonderheiten
  • welche Produkte du bei Ibelo findest
  • wie du sie richtig pflegst

Top-Themen: Geschichte, 3 beliebte ModelleAuffüllen, FAQ

Eine deutsche Aufsteigergeschichte – Ibelo

Die Geschichte des Unternehmens Ibelo beginnt im Jahre 1938. Damals hatte Hermann Zahn die 1919 von den Brüdern Julius und Benno Lowenthal gegründete Firma übernommen. Sie hatten dem Unternehmen auch seinen Namen gegeben. Er setzt sich aus ihren Initialen zusammen. Nachdem Zahn wegen der Kriegsjahre eine Zwangspause einlegen musste, nahm er die Produktion Ende der 40er Jahre in seinem Heimatort Sulzbach wieder auf. Ein großes Fabrikgelände gab es damals noch nicht. Die gesamte Produktion lief von einem kleinen Schuppen neben seinem Elternhaus.

Zahn hatte schon vor dem Krieg ein damals völlig neues Zündsystem entwickelt. Ende der 40er Jahre machte er sich dann daran, seine Erfindung zu vermarkten. Da er viele gute Kontakte ins Ausland hatte, erlebte sein Unternehmen schnell einen starken Aufschwung. Unter dem Namen „Colibri“ wurden von Sulzbach aus bald Feuerzeuge in die ganze Welt exportiert. Es folgten zwei umfangreiche Betriebsvergrößerungen in den 50er Jahren. Im Jahr 1973 war Ibelo schließlich der größte Hersteller von Feuerzeugen in ganz Europa. Allein in Sulzbach waren damals 420 Mitarbeiter beschäftigt.

Nachdem Hermann Zahn im Jahre 1984 starb, übernahmen seine Söhne Werner und Walter den Betrieb. In dieser Zeit begann der Abschwung des Unternehmens. Dafür waren vor allem das Aufkommen des Einweg-Feuerzeugs und die billigere Produktion in Asien verantwortlich. Im Jahr 1986 meldete Ibelo schließlich Konkurs an. In dieser Zeit wurde das Unternehmen von Emil Stiltz übernommen, der die Produktion mehr und mehr zurückfuhr, bis im Jahr 2000 auch die letzten Mitarbeiter entlassen wurden. Heute handelt es sich bei Ibelo Feuerzeugen deshalb vor allem um Sammlerobjekte. Die Restbestände werden heute über eine norddeutsche Firma vertrieben.

Das Wichtigste über Ibelo Feuerzeuge im Überblick

Beim Großteil des Ibelo-Sortiments handelt es sich um Tischfeuerzeuge. Das heißt, sie sind etwas größer, breiter und repräsentativer gefertigt als die meisten Feuerzeuge der heutigen Zeit. Ein typisches Merkmal ist dabei der besonders lange Betätigungsschalter. Er erzeugt eine besonders große Hebelwirkung, wodurch sie sich besonders leicht bedienen lassen.

Gas- und Benzinfeuerzeuge

Ibelo Feuerzeuge sind sowohl mit Gas- als auch mit Benzinzündung erhältlich. Hier sind die wichtigsten Unterschiede übersichtlich zusammengefasst.

Benzin

Bei dieser Ausführung befindet sich Watte im Innern des Gehäuses. Sie dient als Reservoir für das Benzin. Man füllt es einfach ein und die Watte saugt es auf, bis sie gesättigt ist. Von der Watte zur Brennkammer des Feuerzeugs führt ein Docht. Er saugt das Benzin aus der Watte auf und wird dadurch brennbar. Die Entzündung erfolgt dann schließlich über einen Funken, der durch die Betätigung des Schalters erzeugt wird. Das Ganze geschieht mittels eines Reibrades, das kleine Stücke aus einem Feuerstein reißt.

Ein kleiner Nachteil besteht hier darin, dass das Feuerzeug oft nachgefüllt werden muss, da ein wenig Benzin immer verdunstet. Auch kann das Feuerzeugbenzin den Geschmack von Zigarren negativ beeinflusst.

Gas

Auch bei dieser Feuerzeugart erfolgt die Funkenerzeugung über ein Reibrad, das an einem Feuerstein entlangschleift. Der entstehende Funken entzündet hier aber keinen benzingetränkten Docht, sondern ein Gas-Luft-Gemisch, das durch eine Düse austritt. Diese wird geöffnet, sobald man den Betätigungsschalter drückt. Gleichzeitig wird der Funken erzeugt.

Später führte Ibelo auch Feuerzeuge mit Piezo-Zündung. Dabei befindet sich ein kleiner piezoelektrischer Kristall im Innern. Wenn man den Schalter betätigt, führt ein kleiner Bolzen einen Schlag dagegen aus. Das führt wiederum dazu, dass eine elektrische Spannung induziert, ein Funken erzeugt und das Gas entflammt wird.

Ein kleiner Nachteil der Gasfeuerzeuge besteht lediglich darin, dass sie bei sehr niedrigen Temperaturen nicht mehr richtig funktionieren. Dafür hält hier eine Ladung länger als bei einem Benzinfeuerzeug.

Tisch- und Handfeuerzeuge

Da es sich bei Ibelo aber in erster Linie um Tischfeuerzeuge handelt, fallen diese kleinen Nachteile nicht ins Gewicht. Hier bekommst du eine echte Augenweide für deinen Tisch geboten, die nicht nur funktional, sondern auch stilvoll ist. Doch auch, wenn du ein kleines Handfeuerzeug suchst, kannst du bei Ibelo noch fündig werden. Auch hier gibt es ein paar Ausführungen, die sich durch ihren eleganten metallischen Look auszeichnen.

Extras & Besonderheiten

Viele Ibelo Feuerzeuge sind mit einer anderen Zündung ausgestattet, als man sie heute kennt. Dabei befindet sich der Betätigungsschalter nicht auf einer Linie mit dem Feuerzeugkamin, sondern versetzt daneben. Dadurch kann man eine besonders große Hebelwirkung erzeugen. Weiterhin sind manche Modelle noch mit weiteren Extras ausgestattet. Hier sind zum Beispiel die Modelle mit Geheimfach zu nennen. Du kannst sie z.B. aufklappen und ein Bild darin verstauen. Damit wird jedes Feuerzeug ein echtes Unikat. Viele dieser Modelle sind heute aber in den Händen von Sammlern, sodass du sie nur noch gebraucht bekommst. Gut erhaltene Modelle können zu echten Wertanlagen werden.

Hochwertige Materialauswahl

Bei Ibelo bekommst du Feuerzeuge aus robustem Material geboten. Alle sind aus hochwertigem Stahl gefertigt. Viele Ausführungen sind darüber hinaus mit einer versilberten oder vergoldeten Hülle versehen. Dadurch machen sie einen besonders edlen Eindruck. Wichtig ist entsprechend, dass du sie gewissenhaft pflegst und sie regelmäßig reinigst. So hast du hier auf viele Jahre einen wunderschönen Alltagsbegleiter.

Die Produktpalette von Ibelo – die wichtigsten Feuerzeuge

Die Produktpalette von Ibelo ist vielfältig. Hier findest du Gasfeuerzeuge, Benzinfeuerzeuge, Tischfeuerzeuge, Feuerzeuge zum Mitnehmen und vieles mehr. In dieser Liste findest du einen kurzen Überblick über die wichtigsten Modelle.

  • Monopol
  • M23 Prestige
  • Elegas
  • Ibelectro
  • Colibri

3 beliebte Modelle im Detail

Ibelo Monopol

  • Erscheinungsjahr: 1952
  • Maße: 46,6 x 41,4 mm
  • Technik: vollautomatisch
  • Zündungsart: Reibrad
  • Befüllung: Benzin

Dieses Feuerzeug gehört zu den absoluten Klassikern von Ibelo. Es zeichnet sich durch seine elegante Form und sein geriffeltes Wandmuster aus. Damit liegt es immer gut in der Hand. Der Schalter ist außerdem angenehm abgerundet, sodass man ihn besonders leicht betätigen kann. Das heimliche Highlight des Monopol ist aber ganz klar die kleine Klappe, hinter der man ein Bild verstauen kann. Wenn du mit deinem Feuerzeug einmal so richtig Eindruck machen willst, solltest du es mit dieser Ausführung versuchen.

Ibelo Monogas

  • Erscheinungsjahr: 1966
  • Maße: 59,7 x 69,4 mm
  • Technik: Vollautomatisch
  • Zündungsart: Reibrad
  • Befüllung: Gas

Dieses Feuerzeug ist etwas für dich, wenn du einen ganz besonderen Blickfang auf deinem Tisch stehen haben willst. Mit seiner stilvollen hellen Bronzefärbung und dem geriffelten Seitenmuster wird dieses Design garantiert jedem an deinem Tisch auffallen. Sehr raffiniert sind hier auch die kleinen Reminiszenzen an die 20er Jahre. Es wirkt wie ein Schmuckstück aus lange vergangenen Zeiten. Hierbei handelt es sich um ein reines Tischfeuerzeug, das ausschließlich für den Hausgebrauch zu empfehlen ist. Mit seiner runden Form ist es für unterwegs eher unpraktisch.

Ibelo Prestige

  • Erscheinungsjahr 1970
  • Maße: 33,2 x 57,5 mm
  • Technik: vollautomatisch
  • Zündungsart: Reibrad
  • Befüllung: Gas

Du suchst nach ein Feuerzeug, das gleichzeitig den Charme der Vergangenheit, aber auch einen modernen abstrakten Touch ausstrahlt? Dann ist das Prestige von Ibelo das richtige Feuerzeug für dich. Mit klaren Linien und dem Verzicht auf jede Form von Ornamenten lässt es seine Materialqualität und vollendete Technik für sich sprechen. Gleichzeitig passt es mit seiner schlanken Quaderform bequem in jede Hosen- und Jackentasche.

Tipps zur richtigen Nutzung deines Ibelo Feuerzeugs

Auffüllen

Wie du dein Ibelo Feuerzeug richtig auffüllst, ist davon abhängig, ob es sich um ein Gas- oder ein Benzinfeuerzeug handelt. Eine Rolle spielt es außerdem noch einmal, ob es sich um eine neuere oder eine ältere Bauserie handelt.

Gasfeuerzeuge

Bei den älteren Gasfeuerzeugen ist das Ventil zum Befüllen meistens nicht direkt an der Unterseite des Feuerzeugs. Du musst es erst aufschrauben bzw. die Hülle entfernen. Ein Problem besteht hierbei darin, dass die Adapter von modernen Gas-Ampullen oft nicht zu den Ventilen der Ibelo Feuerzeuge passen. In diesem Fall solltest du versuchen, gleich eine alte Ibelo-Gas-Ampulle zu bekommen. Du findest sie vereinzelt noch bei Sammlern. Das Befüllstück kannst du dann abnehmen und als Adapter für eine herkömmliche Gas-Ampulle nutzen. Grundsätzlich kannst du es mit herkömmlichem Universal-Feuerzeuggas verwenden.

Kleiner Tipp: Feuerzeugbenzin lässt sich am besten einfüllen, wenn es auf Handtemperatur ist und wenn das Feuerzeug etwas abgekühlt ist. Dadurch verändert sich nämlich das Volumen. Am besten legst du dein Feuerzeug vor dem Befüllen kurz in den Kühlschrank.

Benzinfeuerzeuge

Bei Benzinfeuerzeugen ist das Befüllen etwas einfacher. Hier musst du lediglich die Hülle abnehmen und den Wattebausch im Inneren des Feuerzeugs freilegen. Dazu musst du je nach Modell noch eine Schraube lösen. Fülle anschließend das Benzin direkt in die Watte, bis sie gesättigt ist. Danach schließt du das Feuerzeug dann wieder. Sollte beim Testen nicht gleich eine Flamme entstehen, wartest du noch 20 Minuten. Manchmal wird der Feuerstein ein wenig nass, wodurch er nicht mehr richtig zündet.

Die richtige Pflege

Bei der Reinigung kommt es vor allem darauf an, aus welchem Material die Hülle gefertigt ist. Hast du zum Beispiel ein Ibelo Feuerzeug in Hochglanz, solltest du mit Messingpolitur reinigen. So erhältst du lange seine wunderschöne Patina. Handelt es sich hingegen um ein gebürstetes Feuerzeug, verwendest du einen Spülschwamm. Reibe ihn immer vorsichtig in Richtung der Bürstung. Auf Scheuerpads solltest du auf jeden Fall verzichten. Sie können zu unschönen Kratzern und Schlieren führen.

Bist du ein Freund nostalgischer Designs und hast du eines im Antiklook, musst du besonders vorsichtig sein. Wenn die Oberfläche mit Alkohol oder Benzin in Berührung kommt, wird die spezielle Oberfläche zersetzt, durch die der Look zustande kommt. Achte deshalb vor allem beim Befüllen darauf, dass nichts überläuft.

Gold reinigst du einfach mit einem Lappen mit Wasser. Alternativ kannst du auch Feuerzeugbenzin von Marken wie Zippo verwenden.

Grundsätzlich empfiehlt es sich auch, das Feuerzeug hin und wieder von innen zu reinigen. Das geht am besten mit einem Papiertuch und einem Wattestäbchen, die du in Feuerzeugbenzin getaucht hast. Die wichtigste Stelle ist hier der Kamin. Hier sammelt sich der meiste Schmutz an. Wenn du ihn gereinigt hast, kannst du bei der Gelegenheit auch gleich noch den Docht kürzen. Ziehe ihn einfach mit einer Pinzette lang und schneide ihn mit einer Nagelschere ab. Es genügt, wenn er etwa einen Zentimeter heraussteht.

So wechselst du den Feuerstein

Das Wechseln des Feuersteins ist ganz unkompliziert. Zunächst musst du die Hülle abnehmen. Auf der Unterseite befindet sich dann eine Schraube, die du lockern kannst. Hier kannst du die Bodenabdeckung lösen und die Halterung herausnehmen, die den Feuerstein am Zündmechanismus hält. Nimm es besonders langsam heraus, damit nichts herausspringt. Dann setzt du einfach den neuen Zündstein ein und befestigst ihn. Anschließend musst du nur noch die Hülle wieder aufsetzen.

Wie du die Flammenhöhe verstellst

Wie du die Flammenhöhe deines Feuerzeugs verstellst, ist abhängig von der Bauweise. Bei den meisten Benzinfeuerzeugen befindet sich an der Unterseite eine Schraube, die du mit einem Schlitzschraubenzieher drehen kannst. So kannst du die Flamme ganz leicht an deine Bedürfnisse anpassen. Bei einigen neueren Handfeuerzeugen von Ibelo ist aber auch ein Verstellrad an der Oberseite befestigt, genau wie bei modernen Feuerzeugen.

Was tun bei Defekten

Kleinere Defekte, die mit Dochten oder Feuersteinen zu tun haben, lassen sich in der Regel ganz leicht beheben. Diese Ersatzteile findest du auch heute noch im Laden. Kleinere Gaslecks oder ähnliches kannst du oft auch bei einem Tabakladen reparieren lassen. Schwierig wird es allerdings, wenn originale Ibelo-Teile defekt oder verloren gegangen sind. Da das Unternehmen nicht mehr existiert, gibt es auch keinen Support und keine Ersatzteile mehr. Hier solltest du einfach mal in thematisch relevanten Foren nachsehen. Hin und wieder gibt es Sammler, die noch größere Bestände von Ibelo-Schrauben und –Ventilen haben. 

So stellst du den Wert deines Ibelo Feuerzeugs fest

Wie viel dein Ibelo Feuerzeug wert ist, hängt von der Baureihe und dem Zustand ab. Gute Preise werden beispielsweise regelmäßig für das Ibelo-Monopol erzielt. Hier kommt es vor allem darauf an, dass die Technik noch funktioniert und die Oberfläche nicht übermäßig beschädigt ist. Der Wert liegt hier je nach Modell zwischen 25 und 100 Euro. Es ist davon auszugehen, dass er in den nächsten Jahrzehnten noch steigen wird. Originale erkennt man hierbei an dem Ibelo-Schriftzug auf der Unterseite des Feuerzeugs.

FAQ

FrageAntwort
Wo kann ich Ibelo Feuerzeuge kaufen?Sie sind heute nicht mehr im normalen Handel erhältlich. Die meisten Modelle stammen aus Restbeständen oder von privaten Sammlern.
Kann ich mein Ibelo Feuerzeug mit ins Flugzeug nehmen?Nein
Kann ich mein Feuerzeug wiederbefüllen?Ja, sämtliche Modelle sind wiederbefüllbar

Fazit

Ibelo ist eine Traditionsmarke, die lange zu den führenden Feuerzeugherstellern Europas gehörte. Noch heute strahlen die Designs einen ganz eigenen Charme aus, der ihre Beliebtheit immer wieder neu begründet. Verschiedene Ausführungen bekommst du dabei vor allem aus der Hand von privaten Sammlern. Du siehst, hier handelt es sich nicht nur um funktionale Alltagsbegleiter, sondern um echte Wertanlagen. Ich wünsche dir viel Spaß mit deinem Ibelo Feuerzeug.

Weiterführende Links

Inhaltsverzeichnis

nach oben